Über mich & mein Hobby

Das bin ich…

Hier kommt noch ein BildSandra Mohn
Aquaristik als Hobby (seit 2006)
Züchterin (seit 2014)

Wie kam ich zu dem Hobby?

Angefangen hat es mit der Faszination der Becken in Zoos und als ein paar meiner Freunde Aquarien bekamen, stieg der Wunsch nach einem eigenen.
Anlässlich meiner Kommunion 2006 bekam ich im Alter von 9 Jahren ein kleines 54 Liter Aquarium geschenkt. Da sich die Fische und Pflanzen großzügig vermehrten, schafften wir uns bald darauf ein zweites Becken mit 54 Litern an.

Um nicht wieder überbevölkerte Becken zu bekommen, trennte ich Weibchen und Männchen der lebendgebärenden Fische vorerst voneinander.

Vergrößerung

Ende des Sommers 2006 überließ uns ein Bekannter sein 200L Aquarium, in welches wir unsere Fische setzen konnten. Die beiden 54 Liter Aquarien wurden abgebaut. 
Im Herbst ging ich mit meinen Fischen das erste Mal auf eine Börse und machte somit Bekanntschaft mit den Aquarienfreunden Filder e.V.

Mit steigender Erfahrung und Interesse an Malawibuntbarschen, machten wir Platz für ein größeres Becken. Anfang Dezember 2006 folgte dann die Vergrößerung in die Welt der ostafrikanischen Buntbarsche. Nach kurzer Suche fanden wir ein passendes 700 Liter Aquarium samt Besatz für unser Wohnzimmer.

Die Barsche bekamen Nachwuchs, welche sich im Lochgestein versteckten und samt der Steine rausgeholt werden konnten.

Projekt Meerwasser

Es dauerte nicht lange bis wir ambitionierter wurden.
Bei unseren Einkäufen in dem Zoofachgeschäft „Flora2000“ bewunderten wir jedes Mal das große Meerwasseraquarium.

So setzten wir 2008 unsere Idee eines eigenen Meerwasseraquariums in die Tat um und bauten in unserem Wohnzimmer ein 500 Liter Becken auf.

Juli 2012
Juli 2013
August 2014: Die Korallen wuchsen sehr gut, um sich Arbeit zu sparen schafften wir uns einen GHL Computer an.

Projekt Zucht

Die letzte große Erweiterung war eine Zuchtanlage. Hierfür bauten wir in einem Zimmer ein gebrauchtes Schwerlastregal auf und statteten es mit 4 Becken und dazugehöriger Technik aus.

Später kam noch ein Regal für die Babybecken hinzu.

Ableger wurden in eines der Becken im neuen Schwerlastregal verfrachtet.
Auch die Süßwasserbecken im Schwerlastregal fingen an zu gedeihen.

Aktueller Stand

Warum Aquaristik in so großem Stil?

Momentan bin ich mit 16 Becken zwischen 20 und 900 Litern gut ausgelastet.

Ich habe die Möglichkeiten und habe viel Spaß daran.
 

Aquarienfreunde Filder e.V.

Seit Dezember 2017 bin ich Mitglied im Verein Aquarienfreunde Filder e.V.

Wir stellen auf Messen wie der Fisch & Reptil und ANIMAL unsere Becken aus, helfen bei Problemen und beantworten gerne Fragen.

 

Was sind meine Ziele und Pläne?

Ich möchte die Anzahl der Wildfänge verringern. Außerdem möchte ich meine Begeisterung und die Freude an der Aquaristik weitergeben.